Dr. Antonella Radicchi

Dr. Antonella Radicchi

Chartered Architect & Soundscape Urbanist

Hush City awarded the PRIX BLOXHUB INTERACTIVE Honorary Mention /// Hush City erhält die PRIX BLOXHUB INTERACTIVE Anerkennung

Scrollen Sie nach unten, um den Beitrag auf Deutsch zu lesen /// Scroll down for reading the post in German

We are delighted and honored to announce that Hush City has been awarded an Honorary Mention in the Category Excellence, within the context of the 2019 PRIX BLOXHUB INTERACTIVE for projects and ideas which are aimed at making urban space more “liveable using digital technology”.

In total the open call received 122 ideas and of those the prestigious jury – consisting of Carlo Ratti (MIT), Helle Søholt (Gehl Architects), Gerfried Stoecker (Ars Electronica), Kaj Grønbæk (Aarhus University), Indy Johar (00 Architects), Natalie Mossin (UN), Marius Sylvestersen (City of Copenhagen) – chose 2 winners and granted 8 honorary mentions.

Hush City along with the winners and the other honorary mentions are featured in the PRIX BLOXHUB INTERACTIVE’s website and the projects will be exhibited at the 2019 Ars Electronica Festival in Linz (Austria) on 5-9 September 2019.

The winners and the honorary mentions were also awarded at the BLOXHUB Conference, which took place in Copenhagen on 21-22 May 2019. Because Antonella was in New York for the research stay and she could not attend the conference, we thought to celebrate the award, dedicating this newsletter to feature the winners and the honorary mentions!

The followings are the honorary mentions and the winners, as reported in the PRIX BLOXHUB INTERACTIVE’s website.

HUSH CITY APP
Category Excellence, Honorary Mention
Is a noisy city liveable? The Hush City project takes inspiration from citizen science and uses the free Hush City app to involve people in the identification and evaluation of urban quiet areas. Hush City uses technology as a means to increase the knowledge about actual noise conditions in cities, and empowers citizens in defining their liveable urban spaces.

GROW YOUR OWN CLOUD
Honorary Mention
Grow your own cloud explores how reforming human associations with seemingly abstract and immaterial data, can create opportunities for more liveable urban environments. It does this by reimagining the cloud, creating new relationships with data by storing data nature’s way, in the DNA of plants.

PHI – YOUR INTERFACE TO PEER-TO-PEER ENERGY
Honorary Mention
Phi Collective helps community leaders go from having no culture of dealing with electricity, to possessing the tools and knowledge to share energy, accelerate new alternative energy sources, and take control of their own development improving their living conditions.

SHELTER LIGHTS
Honorary Mention
The purpose of the concept is to create space for homelessness in the city scape, this entails both a physical place and room for dialogue. This is done through an app for shelter staff, an app for the homeless and a light installation.

HYBRID URBAN ECOSYSTEMS AND ITS GREEN PATHWAYS: UNCOVERING THE HIDDEN CAPABILITIES OF THE CITY’S ROOFSCAPES
Honorary Mention
This project provides an interactive mapping platform, that explores the unused agricultural capabilities of the roofscape. By promoting a way of envisioning the city across its different layers of complexity, the idea is to look at the rooftop agriculture as a possible driver for social and environmental sustainability.

OURHUB
Honorary Mention
They have designed a solution that makes it possible for individuals to access games and training equipments on site 24/7 and to connect with other people around playful outdoor experiences.

PARKLET APP
Honorary Mention
Parklet App is a project based registration app, combining GPS and Open Data, where citizens via Augmented reality can draft and suggest new proposals for temporary design of a public space.

DIGITAL GARDEN LAB – DIGITALLY AUGMENTED EDIBLE URBAN LANDSCAPES
Honorary Mention
Digital Garden Lab is researching new methods of urban food production and community engagement facilitated by digital augmentation.

MAPPLE
Category Excellence, Winner
Mapple’s urban intelligence software helps city planners use data to better understand the area they are planning to develop, predict the impact of their developments and make sure they change the lives of the residents for the better.

FLORA ROBOTICA
Category Concept, Winner
The broader project has been developed in an interdisciplinary team and investigates closely linked symbiotic relationships between robots and natural plants, to produce new living spaces.

Did you enjoy the projects and ideas for making our cities more liveable?
Let us know your favorite ones at info@opensourcesoundscapes.org

Quiet regards from Berlin!
The Hush City Mobile Lab Team

 

Everyday Quiet Area of the Week

Wörther Str. 37, 10435 Berlin, Germany. This everyday quiet area is rated as relaxing and it is no. 2385 of the Hush City Map.


 


Wir sind erfreut und fühlen uns geehrt Ihnen mitteilen zu können, dass Hush City im Rahmen des PRIX BLOXHUB INTERACTIVE 2019 für Projekte und Ideen, die darauf abzielen, den urbanen Raum mit Hilfe digitaler Technologie lebenswerter zu machen, eine Anerkennung in der Kategorie “Excellence” erhalten hat.

Insgesamt gingen bei der offenen Ausschreibung 122 Ideen ein, von denen die hochkarätige Jury – bestehend aus Carlo Ratti (MIT), Helle Søholt (Gehl Architekten), Gerfried Stoecker (Ars Electronica), Kaj Grønbæk (Aarhus University), Indy Johar (00 Architects), Natalie Mossin (UN), Marius Sylvestersen (Stadt Kopenhagen) – zwei Gewinner auswählte und acht Anerkennungen vergab.

Hush City ist zusammen mit den Gewinnern und den weiteren Anerkennungen auf der Website des PRIX BLOXHUB INTERACTIVE zu finden und die Projekte werden auf dem Ars Electronica Festival 2019 in Linz (Österreich) vom 5. bis 9. September 2019 ausgestellt.

Die Gewinner und die Anerkennungen wurden ebenfalls im Rahmen der BLOXHUB-Konferenz verliehen, die vom 21. bis 22. Mai 2019 in Kopenhagen stattfand. Da Antonella für ihren Forschungsaufenthalt in New York war und nicht an der Konferenz teilnehmen konnte, dachten wir uns, dass wir die Auszeichnung feiern könnten, indem wir diesen Newsletter den Gewinnern und den Anerkennungen widmen!

Es folgen die Anerkennungen und die Gewinner, wie sie auf der Website des PRIX BLOXHUB INTERACTIVE dargestellt werden (aus dem Englischen übersetzt).

HUSH CITY APP
Kategorie “Excellence”, Anerkennung
Ist eine laute Stadt lebenswert? Das Hush City Projekt lässt sich von der Citizen Science (Bürgerwissenschaft) inspirieren und nutzt die kostenlose Hush City App, um Menschen in die Identifizierung und Bewertung von städtischen Ruheorten einzubeziehen. Hush City nutzt Technologie als Mittel, um das Wissen über die tatsächlichen Lärmbedingungen in den Städten zu erweitern und befähigt Bürgerinnen und Bürger dazu, ihre lebenswerten Stadträume zu definieren.

GROW YOUR OWN CLOUD (Pflanz deine eigene Cloud)
Anerkennung
Grow your own cloud untersucht, wie die Erneuerung menschlicher Assoziationen mit scheinbar abstrakten und immateriellen Daten Möglichkeiten für eine lebenswertere städtische Umwelt schaffen kann. Dafür wird die Cloud neu entworfen, indem durch die Speicherung von Daten auf natürliche Weise – in der DNA von Pflanzen – neue Beziehungen zu Daten hergestellt werden.

PHI – YOUR INTERFACE TO PEER-TO-PEER ENERGY (PHI – Ihre Schnittstelle zu Peer-to-Peer-Energie)
Anerkennung
Phi Collective hilft Gemeindeleitern von einer nicht existierenden Kultur des Umgangs mit Energie zu einer Kultur des Besitzes von Werkzeugen und Wissen überzugehen, um Energie zu teilen, neue alternative Energiequellen zu beschleunigen und die Kontrolle über ihre eigene Entwicklung durch die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen zu übernehmen.

SHELTER LIGHTS (Schutzlichter)
Anerkennung
Ziel des Konzepts ist es, Raum für Obdachlosigkeit im Stadtbild zu schaffen, was sowohl einen physischen Ort als auch Raum für Dialog beinhaltet. Dies geschieht durch eine App für die MitarbeiterInnen von Notunterkünften, eine App für Obdachlose und eine Lichtinstallation.

HYBRID URBAN ECOSYSTEMS AND ITS GREEN PATHWAYS: UNCOVERING THE HIDDEN CAPABILITIES OF THE CITY’S ROOFSCAPES (Hybride städtische Ökosysteme und ihre grünen Wege: Die verborgenen Möglichkeiten der Dächer der Stadt wiederherstellen)
Anerkennung
Dieses Projekt bietet eine interaktive Kartierungsplattform, die die ungenutzten landwirtschaftlichen Möglichkeiten der Dachlandschaft untersucht. Indem die Art, sich die Stadt über all ihre Komplexitätsebenen hindurch vorzustellen, unterstütz wird, soll die Dachlandwirtschaft als möglicher Treiber für soziale und ökologische Nachhaltigkeit betrachtet werden.

OURHUB
Anerkennung
Sie haben eine Lösung entwickelt, die es Einzelpersonen ermöglicht, rund um die Uhr Zugang zu Spielen und Trainingsgeräten vor Ort zu bekommen und sich über spielerische Outdoor-Erlebnisse mit anderen Menschen zu vernetzen.

PARKLET APP
Anerkennung
Parklet App ist eine projektbasierte GPS und Open Data kombinierende Registrierungs-App, mit der Bürgerinnen und Bürger über „Augmented Reality“ (Erweiterte Realität) neue Vorschläge für die temporäre Gestaltung eines öffentlichen Raumes entwerfen und vorschlagen können.

DIGITAL GARDEN LAB – DIGITAL AUGMENTED EDIBLE URBAN LANDSCAPES (Digitales Gartenlab – Digital erweiterte essbare Stadtlandschaften)
Anerkennung
Digital Garden Lab erforscht neue Methoden der städtischen Lebensmittelproduktion und des gesellschaftlichen Engagements, die durch „Digital Augmentation“ (digitale Erweiterung) erleichtert werden.

MAPPEL
Kategorie „Excellence“, Gewinner
Die Urban Intelligence Software von Mapple hilft StadtplanerInnen, Daten zu nutzen, um das Gebiet, das sie entwickeln wollen, besser zu verstehen, die Auswirkungen ihrer Entwicklungen vorherzusagen und sicherzustellen, dass sie das Leben der BewohnerInnen zum Besseren verändern.

FLORA ROBOTICA
Kategorie „Concept“, Gewinner
Das breit angelegte Projekt wurde in einem interdisziplinären Team entwickelt und untersucht eng miteinander verbundene symbiotische Beziehungen zwischen Robotern und natürlichen Pflanzen, um neue Lebensräume zu schaffen.

Haben Ihnen diese Projekte und Ideen, mit denen unsere unsere Städte lebenswerter gemacht werden sollen, gefallen? Sagen Sie uns unter info@opensourcesoundscapes.org wer Ihre Favoriten sind.

Ruhige Grüße aus Berlin!

The Hush City Mobile Lab Team

Alltäglicher Ruheort der Woche

Wörther Str. 37, 10435 Berlin, Deutschland. Dieser alltägliche Ruheort wird als erholsam bewertet und ist Nummer 2385 der Hush City Karte.