Dr. Antonella Radicchi

Dr. Antonella Radicchi

Chartered Architect & Soundscape Urbanist

Placemaking, healthy cities and community-driven technology /// Placemaking, gesunde Städte und gemeinschaftsorientierte Technologien

Scrollen Sie nach unten, um den Beitrag auf Deutsch zu lesen /// Scroll down for reading the post in German

We are thrilled to dedicate this newsletter to new publications and projects addressing placemaking, healthy cities and community-driven technology.

“Sound and the Healthy City”

Four new papers have been recently published online, as part of our special issue “Sound and the Healthy City” of the Journal, “Cities and Health” published by Routledge.

Professor Emerita and leading noise expert, Dr. Arline Bronzaft authored: “Supporting healthier urban environments with a sound and noise curriculum for students”.
This article introduces readers to Dr. Bronzaft‘s work with the New York City Department of Environmental Protection on the Sound and Noise Module Curriculum. The curriculum would teach children about the beauty of the good sounds and the dangers of loud sounds and noise.
The lesson plans on the Sound and Noise Module are a worthwhile read for all people interested in working towards a quieter and healthier society and it can be accessed at the New York City’s Department of Environmental Protection site.
The full article is available here.

Professor Emeritus and co-founder of the legendary World Soundscape Project project, Barry Truax, authored: “Acoustic sustainability in urban design: lessons from the World Soundscape Project”.
The contribution illustrates the pioneering work of the World Soundscape Project in North America and Europe in the 1970s, which has laid a foundation for acoustic ecology, soundscape composition and a model of the acoustic community. Based on this work, the author suggests some guiding principles for the qualitative aspects of urban acoustic design and sustainability that address quality of life issues.
The full article is available here.

Humam geographer Dr. Brandley Rink (University of Western Cape) and Lwando Klaas (University of Cape Town) authored: “Flying, health and the city: sensing aeromobility and risk in an informal settlement”.
The contribution illustrates the findings of a research, which explored the relationships between flying, health and the city from the perspective of an informal settlement called Freedom Farm in Cape Town, South Africa, located underneath the flight path for Cape Town International Airport. Using semi-structured interviews with Freedom Farm residents and participant observation, this study explores the terrestrial experience and associated perceptions of health risks of aeromobility from the vantage point of informal dwellers.
The full article is available here.

Helen Steiger, project manager at DG Cities, authored: “A London municipality’s electric refuse collection vehicle – ‘The eRCV project’”.
The contribution illustrates a repowered, 26-tonne end-of-operational-life diesel Refuse Collection Vehicle, converted to be fully electric, by a consortium of partners comprising Magnetic Systems Technology, the Royal Borough of Greenwich, and DG Cities Limited. The article shows that repowered, end of life, electric Refuse Collection Vehicles offer a viable alternative to diesel powered vehicles to reduce noise within urban areas, whilst maintaining a high-quality service, producing zero-emissions and supporting the principles of a circular economy, by re-using valuable resources.
The full article is available here.

„Our City? Countering Exclusion In Public Space”

We are truly proud to be part of the first publication by the European Placemaking Network with a piece on HUSH CITY app as a digital participatory tool for placemaking healthier and quieter cities!
The book presents „research insights, local stories, tools, and actions, from a variety of voices, to provide you with a clear understanding of what is needed to maintain a sense of belonging in our cities’ public places”. The book also “shows how actively working with the local community, from engagement through to design, can change the way urban spaces are created and activated”.
You can pre-order the book here. Happy reading!

NOISY

NYU Professor Tae Hong Park has recently kicked off NOISY.
NOISY is an AI Powered Automated Airplane Noise Reporting System that can automatically send noise complaints to your participating local airport and, even more importantly, save evidential data for future use.
You can read more on the project, watch the stunning introductory video, and back the project here.

And…“when things get loud, get NOISY!!”

Quiet regards from New York City and Berlin!

 

Everyday Quiet Area of the Week

Calle Angulo, 9, 18002 Granada, Spain.
This everyday quiet area is rated as lively and it is no. 2274 of the Hush City Map


 


Wir freuen uns sehr, diesen Newsletter neuen Publikationen und Projekten zu widmen, die sich mit Placemaking, gesunden Städten und gemeinschaftsorientierten Technologien befassen.

“Sound and the Healthy City” (“Geräusche und die Gesunde Stadt”)

Vier neue Beiträge wurden kürzlich online als Teil unserer Sonderausgabe “Sound and the Healthy City” (“Geräusche und die Gesunde Stadt”) des von Routledge herausgegebenen “Cities and Health” Journal veröffentlicht.

Professorin Emerita und führende Lärm-Expertin Dr. Arline Bronzhaft ist Autorin von: “Supporting healthier urban environments with a sound and noise curriculum for students” (“Unterstützung einer gesünderen städtischen Umwelt durch einen Geräusche und Lärm Lehrplan für Schüler”).
Dieser Artikel führt die LeserInnen in die gemeinsame Arbeit von Dr. Bronzaft und dem New York City Department of Environmental Protection (Umweltschutzamt) an einem Geräusche und Lärm Modul Lehrplan ein.
Der Lehrplan würde Kindern die Schönheit von guten Geräuschen und die Gefahren von lauten Geräuschen und Lärm näher bringen. Die Unterrichtspläne zum Geräusche und Lärm Modul sind eine lohnende Lektüre für alle, die sich für eine leisere und gesündere Gesellschaft einsetzen möchten, und sie sind auf der Website des New York City Department of Environmental Protection verfügbar.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Professor Emeritus und Mitbegründer des legendären World Soundscape Project Projekts, Barry Truax, ist Autor von: “Acoustic sustainability in urban design: lessons from the World Soundscape Project”(“Akustische Nachhaltigkeit in der Stadtgestaltung: Lehren aus dem World Soundscape Project”).
Der Beitrag veranschaulicht die Pionierarbeit des World Soundscape Project in Nordamerika und Europa in den 1970er Jahren, das den Grundstein für die akustische Ökologie, die Soundscape Komposition und ein Modell der akustischen Gemeinschaft gelegt hat. Basierend auf dieser Arbeit schlägt der Autor einige Leitprinzipien für die qualitativen Aspekte der urbanen akustischen Gestaltung und Nachhaltigkeit vor, die sich mit Fragen der Lebensqualität befassen.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Der Humangeograph Dr. Brandley Rink (University of Western Cape) und Lwando Klaas (University of Cape Town) sind Autoren von: “Flying, health and the city: sensing aeromobility and risk in an informal settlement” (“Fliegen, Gesundheit und die Stadt: Wahrnehmung von Luftmobilität und Risiko in einer informellen Siedlung”).
Der Beitrag veranschaulicht die Ergebnisse einer Forschung, die die Zusammenhänge zwischen Fliegen, Gesundheit und der Stadt aus der Perspektive einer informellen Siedlung namens Freedom Farm in Kapstadt, Südafrika, die unter der Flugroute zum Cape Town International Airport liegt, untersucht hat. Anhand teilstrukturierter Interviews mit BewohnerInnen der Freedom Farm und teilnehmender Beobachtung untersucht diese Studie die terrestrische Erfahrung und die damit verbundene Wahrnehmung von Gesundheitsrisiken der Luftmobilität aus der Sicht informeller BewohnerInnen.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

Helen Steiger, Projektmanagerin bei GD Städte, ist Autorin von: “A London municipality’s electric refuse collection vehicle – ‘The eRCV project’” (“Ein Elektro-Abfallsammelfahrzeug der Stadt London – Das eRCV-Projekt”).
Der Beitrag veranschaulicht ein umgerüstetes, 26 Tonnen schweres Diesel-Abfallsammelfahrzeug, das nach Ende der Betriebszeit von einem Konsortium von Partnern, bestehend aus Magnetic Systems Technology, dem Royal Borough of Greenwich und DG Cities Limited, in ein vollelektrisches Fahrzeug umgewandelt wurde. Der Artikel zeigt, dass umgerüstete elektrische Altfahrzeug-Abfallsammelfahrzeuge eine tragfähige Alternative zu dieselbetriebenen Fahrzeugen darstellen, um Lärm in städtischen Gebieten zu reduzieren, gleichzeitig einen qualitativ hochwertigen Service aufrechtzuerhalten und dabei emissionsfrei zu funktionieren und die Prinzipien einer Kreislaufwirtschaft durch die Wiederverwendung wertvoller Ressourcen zu unterstützen.
Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

„Our City? Countering Exclusion In Public Space” (“Unsere Stadt? Gegen die Ausgrenzung im öffentlichen Raum”)

Wir sind sehr stolz darauf, mit einem Beitrag über die HUSH CITY App als digitales partizipatives Werkzeug für die Herstellung gesünderer und ruhigerer Städte, Teil der ersten Veröffentlichung des European Placemaking Network zu sein.
Das Buch stellt “Forschungseinblicke, lokale Geschichten, Werkzeuge und Aktionen von einer Vielzahl von Stimmen vor, um Ihnen ein klares Verständnis dafür zu vermitteln, was erforderlich ist, um das Gefühl der Zugehörigkeit an den öffentlichen Plätzen unserer Städte aufrechtzuerhalten” (eigene Übersetzung). Das Buch zeigt auch “wie die aktive Zusammenarbeit mit der lokalen Gemeinschaft, von der Einbeziehung bis hin zum Design, die Art und Weise, wie städtische Räume geschaffen und aktiviert werden, verändern kann” (eigene Übersetzung).
Sie können das Buch hier vorbestellen. Viel Spaß beim Lesen!

NOISY (Laut)

NYU Professor Tae Hong Park hat kürzlich das Projekt NOISY gestartet.
NOISY ist ein KI-gestütztes automatisiertes Fluglärm-Meldesystem, das Lärmbeschwerden automatisch an Ihren teilnehmenden lokalen Flughafen senden und, was noch wichtiger ist, Beweisdaten für die zukünftige Verwendung speichern kann. Sie können hier mehr über das Projekt lesen, das beeindruckende Einführungsvideo ansehen und das Projekt unterstützen.

Und…“when things get loud, get NOISY!!” (“Wenn die Dinge laut werden, werde NOISY!!”)

Ruhige Grüße aus New York City und Berlin!

 

Alltäglicher Ruheort der Woche

Calle Angulo, 9, 18002 Granada, Spanien.
Dieser alltägliche Ruheort wird als lebhaft bewertet und ist Nummer 2274 der Hush City Karte